Karnevalsgesellschaft Odendorf 1925 e. V.
 

Schön dat du do bess
Herzlich Willkommen auf unserem Internetauftritt!

Rosenmontagszug am 4. März 2019

Der Höhepunkt der närrischen Session, der Rosenmontagszug, findet am 4. März 2019 statt. Die Zugaufstellung erfolgt für alle am Bahnhof Odendorf. Die KG Odendorf lädt alle Zugteilnehmer ab 12:00 Uhr zum Biwak am Bahnhof ein. Die Zugteilnehmer müssen ab 13:30 Uhr am Bahnhof sein.

Der Zugweg 2019

Abmarsch/Abfahrt: 14:00 Uhr vom Bahnhof Odendorf - rechts in die Essiger Straße - geradeaus durch die Flamersheimer Straße - links in die Straße Am Zehnthof - links in die Orbachstraße (entgegen der Einbahnstraße) - rechts in die Frankenstraße - rechts in die Germanenstraße - rechts in die Straße Schornbusch - rechts in die Orbachstraße - links in die Straße Am Zehnthof - links in die Flamersheimer Str. – rechts in die Wilkensstraße - rechts in den Jülicher Ring. - rechts in die Südstraße - links in den Bendenweg - rechts in die Engelbert-Zimmermann-Straße - links in den Bendenweg - dann Auflösung am Dorfsaal im Bendenweg - anschließend Rosenmontagsparty im Dorfsaal

Stellungnahme des KG-Vorstands zum geänderten Zugweg am Rosenmontag

Der nächste Rosenmontagszug beginnt am 4. März 2019 nach langer Zeit wieder am Bahnhof Odendorf. Durch den neuen Startpunkt ergeben sich mehrere Vorteile:

  • gemeinsames Biwak am Bahnhof Odendorf für alle beteiligten Zugteilnehmer,
  • keine Unterbrechungen des Rosenmontagszuges durch den Zugverkehr (geschlossene Schranke),
  • Einbindung weiterer Straßen in Odendorf in den Rosenmontagszug einschließlich der Engelbert-Zimmermann-Straße, dem Wohnort des Prinzenpaares,
  • Erleichterung der Zugorganisation für die KG Odendorf, die den Rosenmontagszug für die Odendorfer und Essiger Zugteilnehmer veranstaltet,
  • verbesserte Teilhabe auch der mobiltätseingeschränkten Bewohnerinnen und Bewohner des Seniorenheims.


Und nicht zuletzt folgen wir damit auch dem Wunsch zahlreicher Zugteilnehmer, nicht mehr in Essig zu starten.

Der Zugweg wird sich auch in den kommenden Jahren verändern, um möglichst vielen Bewohnerinnen und Bewohnern Odendorfs gerecht zu werden.

Wir freuen uns auf zahlreiche Zugteilnehmer und viele nette Jecken am Zugweg aus Odendorf und Umgebung.

Vielfältige Prunksitzung im ausverkauften Dorfsaal

Getreu unserem Sessions-Motto „Feiern wie jedes Jahr, endlich wieder mit Prinzenpaar“ fand am 19. Januar 2019 unsere Prunksitzung im voll besetzten Dorfsaal Odendorf statt.



Prinz Christoph I. & Prinzessin Ricarda I. mit ihren Adjutanten Atrix Lüssem (1.v.l.) und Klaus Isenmann (r.) sowie Bürgermeisterin Petra Kalkbrenner (2.v.l.)




Schultheiß Jörg Freyer, der das vielfältige Programm der Prunksitzung zusammenstellte, bat gemeinsam mit dem Prinzenpaar auch die befreundeten Tollitäten und Vereine auf die Bühne.

Die Lechenicher Stadtgarde brachte mit ihren mehr als 50 Mitgliedern inkl. der Tanzpaare fetzig-feurige Tänze zu mitreißenden Rhythmen auf die Bühne.



Natürlich zeigten auch unsere Tanzgarden ihr Können: Die Minigarde, die Kindergarde und die große Garde präsentierten ihre aktuellen Gardetänze.




Das Finale der Prunksitzung bestritt Björn Heuser (l.), der die mehr als 250 Jecken im Dorfsaal Odendorf problemlos zum Mitsingen animieren konnte.




Außerdem dabei waren: Musik-Freunde Swisttal, Ne Knallkopp (Dieter Röder), Show-Tanzgruppe Black Diamonds, Rabaue, Dä Tuppes vum Land (Jörg Runge), Hanak Kölsch Rock und DJ Chris

Pressebericht im "General-Anzeiger"

Pressebericht im "Blickpunkt"

Pressebericht in "Blick aktuell"


Phantastische Proklamation unseres Prinzenpaares

„Feiern wie in jedem Jahr, endlich wieder mit Prinzenpaar.“ Besser hätte die Session 2018/2019 bei der Karnevalsgesellschaft Odendorf 1925 e. V. nicht starten können. Die Jecken feierten am 10. November 2018 im voll besetzten Odendorfer Dorfsaal die Proklamation von Prinz Christoph I. & Prinzessin Ricarda I. (Knappe). Nach fünf Jahren werden die Odendorfer Karnevalisten wieder von einem Prinzenpaar angeführt, das sich mit Kopf, Herz und Seele für den rheinischen Karneval engagiert und diesen bereits zu Beginn seiner Amtszeit ausgelassen zelebrierte. Als Adjutanten begleiten sie die Schwester des Prinzen, Atrix Lüssem, und ihr langjähriger Freund, Klaus Isenmann.

Das mehr als vierstündige Programm begeisterte alle Anwesenden: Zunächst wurde ganz offiziell das Prinzenpaar der Session 2013/2014, Prinz Jürgen I. & Prinzessin Silke I. (Bröhl), verabschiedet. Danach zog das zu proklamierende Prinzenpaar unter großem Jubel und musikalisch begleitet vom Tambourcorps Loreley in den Saal ein, begrüßte eine Vielzahl der Gäste persönlich und genoss so seinen ersten öffentlichen Auftritt in vollen Zügen. Die Proklamation nahmen sodann Elisabeth Kümpel, Ortsvorsteherin Odendorfs, Dr. Robert Datzer, stv. Bürgermeister der Gemeinde Swisttal, und Heiner Schumacher, Ehrenpräsident der KG Odendorf, vor. Durch das Programm führte Schultheiß Jörg Freyer.

Bei der Rede des frisch proklamierten Prinz Christoph I., dem „Märchen vom niedersächsischen Jungen, der Karnevalsprinz werden wollte“, blieb kaum ein Auge trocken. Begleitet von viel Applaus erzählte er, wie er dank Taufe im Orbach doch noch zum echten Odendorfer wurde, um einmal im Leben Karnevalsprinz sein zu können.

Zu Ehren der neuen Tollitäten zeigten in Minigarde, Kindergarde, Junioren- und Großer Garde 32 Mädchen und junge Frauen, darunter zwei Töchter des Prinzenpaares, ihre Garde- und Solotänze. Mit ihren Tanzgarden führt die KG Odendorf das Brauchtum der Gardetänze erfolgreich fort.

Für hervorragende Stimmung im Saal sorgte zudem Gotti Kalenberg, Frontmann der „Kalauer“, der Schlager mitbrachte, und sich spontan zu einem Duett mit dem Dudelsackspieler Dieter von der „Rhine Power Pipe Band“ entschloss. Der Piper brillierte solo zudem mit einem umfangreichen Repertoire kölscher Lieder, das die Saalgäste zum Mitsingen animierte.

Die Dancing Cheers aus Lommersum beeindruckten mit einem choreografisch perfekten Showtanz-Programm, bei dem die 36 Mädels nicht nur ihr tänzerisches, sondern auch ihr akrobatisches Können unter Beweis stellten, darunter ebenfalls eine Tochter des Prinzenpaares.

Die Stimmung zum Kochen brachten gegen Mitternacht die „Big Maggas“, die einzige norddeutsche Band, die sich im rheinischen Karneval fest etabliert hat. Mit ihrer erfrischend anderen Mischung aus Welthits, Schlagern und schrägen Show-Einlagen rundeten sie das bunte Proklamations-Programm ab, das wahrlich keine Wünsche offen ließ. Dank der Musik von DJ Chris konnten die Jecken auch selbst das Tanzbein schwingen.

Für einen absoluten Überraschungseffekt sorgte das selbsternannte Gefolge von Prinz Christoph I. & Ricarda I., das sich aus zahlreichen Freunden des Prinzenpaares zusammensetzte. Die Männer in blauen Anzügen und rosa Hemden sowie die Damen in pinken Kleidern zeigten zu verschiedenen Schlager- und Karnevals-Ohrwürmern eine selbst einstudierte Performance. Als Zugabe musste dann auch das Prinzenpaar ran, das sich problemlos in die Tanzfolge einfügte und auch dieses Highlight seines Proklamations-Abends genoss.

Pressebericht im "Blickpunkt"

Bilderserie im "Blickpunkt"

Pressebericht und Bilderserie im "General-Anzeiger"

Datenschutz bei der KG Odendorf

Datenschutz ist Vertrauenssache und Ihr Vertrauen ist uns wichtig. Daher finden Sie unsere Datenschutzerklärung im Sinne der am 25. Mai 2018 in Kraft getretenen Datenschutz-Grundverordnung hier.